feel great

Erfolgscoaching I Glückstraining I Yoga

WAS YOGA FÜR DICH TUN KANN Teil III - Nackenübung 15.11.2013

Die Nackenübung hilft gegen Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und beugt Spannungskopfschmerzen vor.

Empfehlenswert zur Entspannung des Schulter-Nacken-Bereichs besonders bei viel Bildschirmarbeit.

Nackenübung:

Beginne im Liegen oder Sitzen, wie es für dich angenehmer ist.

Schliesse die Augen - lasse dich ankommen auf deinem Platz - im Hier und Jetzt.

Bringe deine Aufmerksamkeit nach Innen.

Nimm den Atem wahr und lasse die Atemzüge gleichmässig werden.

Öffne wieder die Augen und komme in einen bequemen Sitz mit aufrechter Wirbelsäule oder in den Stand, die Füsse stehen parallel und das Gewicht gleichmässig auf den Fußsohlen verteilt.

Atme fliessend.

Den Kopf gerade halten und Blick nach Vorne.

Wirbelsäule aufrecht halten und mit dem Ausatmen den Kopf senken und das Kinn zur Brust herandehnen, einatmend den Kopf wieder zur Mitte heben - 10x.

Danach mit dem Einatmen Kopf in den Nacken legen, Blick zur Decke und ausatmend den Kopf wieder zur Mitte zurück bringen - 10 Wiederholungen.

Dann mit dem nächsten Ausatmen den Kopf nach rechts drehen, Blick über die rechte Schulter, mit dem Einatmen zur Mitte zurück drehen - 10x.

Wechseln und mit dem nächsten Ausatmen Kopf nach links drehen, Blick über die linke Schulter, mit dem Einatmen zur Mitte - 10 Wiederholungen.

Anschliessend mit dem nächsten Ausatmen Blick nach Vorne den Kopf nach Rechts zur Schultern neigen, einatmend wieder aufrichten - 10x.

Wechseln und mit dem Ausatmen Blick nach Vorne den Kopf nach Links neigen zur linken Schulter neigen, einatmen und wieder den Kopf zur Mitte bringen- 10x.

Anschliessend im Stehen, Sitzen oder Liegen die Augen schliessen und ein paar Minuten entspannen und die Übung wirken lassen.

Viel Freude beim Üben und einen entspannten Tag!

Susanne Jahn

www.soulutions-susannejahn.at