feel great

Erfolgscoaching I Glückstraining I Yoga

WAS YOGA FÜR DICH TUN KANN Teil I - Übung gegen Sehnenscheidenentzündung 13.02.2013

Gut bei Sehnenscheidenentzündung, Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und Kopfschmerzen durch Verspannnung.

Beginne im Liegen oder Sitzen, wie es für dich angenehmer ist.

Schliesse die Augen - lasse dich ankommen auf deinem Platz - im Hier und Jetzt.

Bringe deine Aufmerksamkeit nach Innen.

Nimm den Atem wahr und lasse die Atemzüge gleichmässig werden.

Atme liebevoll zu deinem Schmerz hin - lasse dir dafür ein paar Minuten Zeit.

Öffne wieder die Augen und komme in einen bequemen Sitz mit aufrechter Wirbelsäule oder in den Stand, die Füsse stehen parallel und das Gewicht gleichmässig auf den Fußsohlen verteilt.

Atme fliessend.

Mit dem Einatmen beide Arme nach Vorne strecken.

Beginne auf der rechten Seite und beuge deine rechte Hand im Handgelenk nach Oben.

Deine rechte Handfläche ist nach Vorne ausgerichtet, die Finger zeigen nach Oben.

Nun fasse mit der linken Hand deine rechte Handfläche und dehne sanft die rechte Hand zu dir heran - kurz halten.

Atem fliessen lassen.

Dann beuge die rechte Hand im Handgelenk nach Unten, Handfläche zu dir ausgerichtet.

Fasse mit der linken Hand den rechten Handrücken und dehne ihn sanft zu dir heran - kurz halten.

Atem fliessen lassen.

10 Wiederholungen rechts und dann wechseln zur anderen Seite und das Gleiche 10 Mal mit der linken Hand wiederholen.

Danach die Arme wieder absenken - kurze Pause - fliessend atmen.

Anschliessend mit dem Einatmen beide Arme nach Vorne strecken und immer darauf achten, dass die Schultern dabei entspannt bleiben.

Fäuste bilden und beide Hände aus dem Handgelenk langsam im Uhrzeigsinn kreisen - 10x, dann wechseln und 10x entgegen den Uhrzeigersinn die Fäuste kreisen.

Arme wieder absenken - kurze Pause - fliessend atmen.

Mit dem Einatmen beide Arme nach Vorne strecken und die Finger zu Fäusten (Daumen bleiben locker und Aussen) schliessen und öffnen - schliessen, öffnen 10x wiederholen.

Arme wieder absenken - kurze Pause - fliessend atmen.

Mit dem Einatmen beide Arme nach Vorne bringen, im Ellenbogen beugen und Finger auf die Schultern setzen.

Die Ellenbogen nach Hinten kreisen 10x und 10x nach Vorne kreisen - langsame, achtsame Kreise beschreiben, mit der Aufmerksamkeit bei der Bewegung bleiben.

Arme absenken - kurze Pause - fliessend atmen.

Anschliessend noch Nackenübung:

Wirbelsäule aufrecht halten und mit dem Ausatmen den Kopf senken und das Kinn zur Brust herandehnen, einatmend den Kopf wieder zur Mitte heben - 10x.

Danach mit dem Einatmen Kopf in den Nacken legen, Blick zur Decke und ausatmend den Kopf wieder zur Mitte zurück bringen - 10 Wiederholungen.

Dann mit dem nächsten Ausatmen den Kopf nach rechts drehen, Blick über die rechte Schulter, mit dem Einatmen zur Mitte zurück drehen - 10x.

Wechseln und mit dem nächsten Ausatmen Kopf nach links drehen, Blick über die linke Schulter, mit dem Einatmen zur Mitte - 10 Wiederholungen.

Anschliessend mit dem nächsten Ausatmen Blick nach Vorne den Kopf nach Rechts zur Schultern neigen, einatmend wieder aufrichten - 10x.

Wechseln und mit dem Ausatmen Blick nach Vorne den Kopf nach Links neigen zur linken Schulter, einatmen und wieder den Kopf zur Mitte bringen- 10x.

Für Eilige oder wenn wenig Zeit bleibt, dann könnt ihr auch den gesamten Ablauf jeweils 5x wiederholen.

Am Schluss noch im Stehen, Sitzen oder Liegen die Augen schliessen und ein paar Minuten entspannen und die Übung wirken lassen.

Die besten Ergebnisse erzielt ihr, vor allem wenn ihr Schmerz lösen wollt, durch tägliches Üben - ein paar Minuten wirken wahre Wunder.

Viel Erfolg und gute Besserung!

Herzlich

Susanne Jahn

www.soulutions-susannejahn.at